Schreiben ist für mich Leidenschaft und Leben. Meine Krimis entstehen am Anfang in drei Sätzen. Dann kommt die eigentliche Arbeit und ich lasse die Orte und Figuren lebendig werden. Beim Schreiben sehe ich die Figuren und Orte des Geschehens wie in einem Film und beschreibe sie. Danach lasse ich die Texte liegen, um nach einiger Zeit an der Geschichte und den Worten zu feilen. Wenn der Krimi fertig ist lese ich ihn Probe. Dabei spüre ich jeden Augenblick, lebe jede Figur in ihrer Eigenart, in ihrer Leidenschaft oder Verzweiflung. Das ist sehr emotional und berührend für mich. Auch, wenn ich ihn dann vor dem Publikum lebendig werden lasse. Lassen auch Sie sich von Literatur berühren.


 
DSC_0097